SPD-Abteilung Leveste ermöglicht zweiten freien Internethotspot in Leveste

 

Nachdem im September 2016 beim TV Jahn Leveste der erste freie Internetzugang in Leveste installiert wurde, hat die Ortschaft zum Ende des letzten Jahres einen weiteren frei zugänglichen Internethotspot erhalten.

 

Der Internetausbau in Leveste sowie in den anderen Gehrdener Ortschaften geht eher schleppend voran. In den letzten Monaten wurden innerörtlich vier Kabelverteiler mit Glasfasertechnik verstärkt. Dies führt teilweise dazu, dass die Schnelligkeit unabhängig vom Anbieter besser geworden ist. Trotzdem reicht das heutige zur Verfügung stehende Datenvolumen nicht aus, um den Anforderungen der Einwohner von Leveste gerecht zu werden. Ebenso wichtig für viele Menschen ist aber auch die Möglichkeit, auf ein freies WLAN-Netz zugreifen zu können, damit das eigene Datenvolumen geschont werden kann.

Zumindest letzteres ist jetzt an zwei Standorten in Leveste möglich. Nachdem die SPD-Abteilung Leveste bereits im September 2016 dem Sportverein TV Jahn einen Router gespendet hatte, überreichten die Sozialdemokraten Ende letzten Jahres dem Gasthaus Behnsen einen weiteren Router.

Mit diesem Router ist es möglich, über Freifunk Hannover zukünftig ein offenes Gratisnetz in der Gaststätte Behnsen anbieten zu können. Der Pächter Abdel El Abiad, seine Ehefrau Zizi und der SPD-Abteilungsvorsitzende Michael Passior sind sich einig: „Die Möglichkeit eines kostenfreien Internetzugangs in der gesamten Gaststätte und im Biergarten ist ein tolles Angebot für alle Levester Einwohner, Vereine sowie Besucher der Gaststätte“. Besonderer Dank gilt Ralf Windt, einem Levester Bürger, der die technische Umsetzung des Projektes begleitet und realisiert hat.

Einige Gemeinden in Deutschland haben mit Hilfe von Freifunk bereits ein flächendeckendes Gratisnetz für ihre Einwohner eingerichtet. Das System funktioniert folgendermaßen: Wer einen Router hat, stellt neben den eigenen Router einen Router von Freifunk. Über diesen Router kann sich jeder ins Internet einloggen. Die Datenwege können nicht zu dem privaten Router zurückverfolgt werden, nur zum Zugangsserver von Freifunk. Das Besondere: Sobald mehrere Router von Freifunk in der Nähe sind, verknüpfen sie sich miteinander. Somit entsteht ein flächendeckendes freies Netz.

Für Leveste soll weiter das Ziel verfolgt werden, zusätzliche Knotenpunkte einzurichten, damit im Ort flächen-deckend ein kostenfreier Internetzugang möglich ist. Die SPD-Abteilung Leveste würde es daher begrüßen, wenn sich noch weitere Levester Einwohner bereit erklären, die Kosten für einen Router zu übernehmen und diesen zu installieren.

Weitere Informationen sind unter https://hannover.freifunk.net oder bei Michael Passior erhältlich.

WLAN-Netz Leveste

Michael Passior, Zizi El Abiad und Ralf Windt (v. l. n. r.) freuen sich über den freien Internetzugang im Gasthaus Behnsen. (Foto: Privat)

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.